Therapien
Hier finden Sie ein Zusammenstellung meiner Therapieangebote und eine kurze Beschreibung zur jeweiligen Therapie

Arthrosetherapie mit Hyaluronsäure

Trotz intensiver Forschung sind die genauen Zusammenhänge, welche zur Arthrose des Gelenkes führen, noch nicht vollständig geklärt. Da die Arthrose nicht heilbar ist, zielt die Behandlung der Arthrose daher auf eine Linderung der Schmerzen, einer Verbesserung der Beweglichkeit und Aktivität, dem Zurückgewinnen verlorener Lebensqualität und dem Verhindern eines weiteren Fortschreitens der Erkrankung ab.

Neben allgemeinen Maßnahmen wie Gewichtsreduktion bzw. Vermeidung von Übergewicht und Anpassung der sportlichen Aktivitäten gibt es weitere konservative Behandlungen wie Physiotherapie, orthopädische Hilfsmittel, Betäubungsmittel und Kortison zur Linderung der Beschwerden bei Arthrose. Operative Eingriffe kommen erst dann infrage, wenn alle konservativen Maßnahmen ausgeschöpft sind. Bei fortgeschrittenen und konservativ ausgereizten Gelenken kommen dann Teil- oder Totalendoprothesen in Betracht.

Doch bevor es dazu kommt sollten Sie alle anderen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft haben!

Welche Chancen bietet die Arthrosetherapie mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist entscheidend für die gesunde Gelenkfunktion: sie ist Hauptbestandteil der Gelenksflüssigkeit und wichtiger Bestandteil des Knorpels. Im gesunden Gelenk wird Gelenksflüssigkeit in ausreichender Menge von der Gelenksinnenhaut der Gelenkskapsel gebildet. Verbrauchte Hyaluronsäure wird in der Gelenksflüssigkeit abgebaut und durch neue ersetzt. Mit zunehmenden Alter, zunehmendem Gelenksverschleiß oder unter hoher Gelenkbelastung verschiebt sich das Gleichgewicht zwischen Hyaluronsäureproduktion und -Abbau. Es wird immer weniger funktionsfähige Hyaluronsäure produziert, die jedoch für die reibungslose Gelenkfunktion elementar von Bedeutung ist. Eine Ergänzung durch eine Hyaluronsäure-Injektionstherapie kann daher eine sinnvolle und gelenksunterstützende Therapiemöglichkeit sein.

Hyaluronsäure wird in der Orthopädie erfolgreich bei der Behandlung von Arthrose, insbesondere von Arthrose im Knie, sowie bei Knorpelschäden eingesetzt.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein Zuckermolekül (Polysaccharid), das beim Menschen fast überall im Körper vorkommt. Hyaluronsäure bindet Wasser und trägt somit zur reibungsfreien Mechanik der Gelenke bei. Der gelartige Charakter übernimmt eine Art Stoßdämpferfunktion in den Gelenken.

Insbesondere findet man Hyaluron in größeren Mengen in:

  • Haut
  • Knochen
  • Bandscheiben
  • Gelenksflüssigkeit
  • Glaskörper der Auges

Behandlung mit künstlicher Hyaluronsäure bei Arthrose

Arthrose und der Abbau von Gelenkschmiere sind die häufigsten Indikationen für eine Hyaluronsäurekur. Erkrankte Gelenke mit degeneriertem Knorpel produzieren nur noch sehr vermindert körpereigene Hyaluronsäure. Das Gelenk wird durch den Einsatz von Hyaluronsäure wieder geschmeidig und die Bewegungen werden nicht mehr durch Reibung behindert. Durch wiederholte Injektionen wird der rasche Abbau der Hyaluronsäure im Gelenk ausgebremst. Die Behandlung ist, außer man leidet unter einer Unverträglichkeit gegen die Substanz selbst, nebenwirkungsarm. Die Verbesserung der Beschwerden kann über Monate oder Jahre anhalten. Bei weit fortgeschrittener Arthrose verliert die Behandlung mit Hyaluronsäure jedoch immer mehr an Wirkung.

Wie läuft eine orthopädische Hyaluronsäurekur ab?

Vor jeder Behandlung findet ein ausführliches Patientengespräch statt.

Die Injektionsstelle wird desinfiziert. Danach wird die Hyaluronsäure als Fertigpräparat in den Gelenkspalt gespritzt. Eine Kur besteht aus 3 bis 5 Hyaluronsäureinjektionen, die in der Regel einmal wöchentlich verabreicht werden. Am Tag der Injektion sollten Bäder, Sport und Sauna vermieden werden.

Die Therapie wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Doz. Dr. Klotz verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Anwendung von Hyaluronsäure bei Arthrose.

Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

 

HIER FINDEN SIE MICH

Neben meiner Tätigkeit als leitender Oberarzt im Universitätsklinikum Linz, betreibe ich meine Wahlarztordinationen in Linz und Wien. Dort berate ich Sie gerne ausführlich.

Termin Linz

Fadingerstraße 17, 4020 Linz, Österreich

Termin Wien

Ärztezentrum Wien Rahlgasse, Rahlgasse 1, 1060 Wien

ORDINATIONSZEITEN

Täglich nach Vereinbarung
Wir freuen uns auf Ihren Besuch

SIE FINDEN MICH AUCH AUF DOCFINDER