Meine Fachgebiete
Hier finden Sie ein Zusammenstellung meiner Fachgebiete und eine kurze Beschreibung zum jeweiligen Themenkomplex

Arthrose des Kniegelenkes (Gonarthrose)

Was versteht man unter einer Gonarthrose?

Als Gonarthrose wird die Gesamtheit degenerativer Erkrankungen des Kniegelenks ohne genaue Eingrenzung der Ursache verstanden. Neben dem Hüftgelenk ist das Kniegelenk am häufigsten von Verschleiß betroffen. Wie bei allen Arthrosen wechseln sich auch bei der Gonarthrose akut schmerzhafte Phasen (aktivierte Arthrose) mit klinisch stummen Phasen (latente Arthrose) ab.

Ursachen einer Gonarthrose

Arthrose ist das Ergebnis unterschiedlicher biologischer und mechanischer Einflüsse, die eine irreversible Störung des dynamischen Gleichgewichts zwischen Auf- und Abbau der Knorpelstruktur bewirken und damit die für Arthrose typisch Gelenkzerstörung einleiten. Es folgen Knorpelabbau, Gelenkentzündung und Knochenveränderungen. Der Patient nimmt dies als Anlauf- und Belastungsschmerz wahr und ist von einer zunehmenden Bewegungseinschränkung des Kniegelenkes betroffen.

Man unterscheidet zwischen primärer und sekundärer Arthrose. Bei einer primären Arthrose ist die genaue Ursache unbekannt. Bei einer sekundären Arthrose ist die Ursache auf mechanischen Abrieb oder auf eine Fehlstellung zurückzuführen.

Im Gegensatz für Hüftarthrose spielen bei der Kniearthrose zurückliegende Sportverletzungen und Unfallfolgen eine Rolle. Ein Meniskusriss oder ein Kreuzbandriss in jungen Jahren führen häufig zu Spätfolgen am Knorpel, insbesondere dann wenn die Verletzung nicht angemessen behandelt wurde. Als weiterer Risikofaktor für den vorzeitigen Kniegelenkverschleiß gilt Übergewicht.

Therapie einer Gonarthrose

Wird die Diagnose frühzeitig erstellt, kann durch eine knorpelregenerative Therapie der Verschleiß eingeschränkt und das Fortschreiten verlangsamt werden.

Eine Arthrosebehandlung sollte die relevanten Faktoren Schmerzen, Funktionseinschränkungen und Strukturstörung jeweils gezielt angehen.

Ausführliche Informationen zur Kniearthrose erhalten Sie in folgendem Video:

Dr. Klotz erarbeitet ein für Ihre Beschwerden individuell abgestimmtes Therapiekonzept. Dabei schöpft er sämtliche therapeutische Optionen und Erfolgstherapien aus und vermeidet alle nicht notwendigen Belastungen für Ihren Körper. Wenn die konservative Behandlung ausgeschöpft wurde und keine Wirkung mehr zeigt, ist die operative Therapie die einzige Möglichkeit.

Lesen Sie mehr zum künstlichen Kniegelenk

Doz. Klotz ist ein erfahrener Spezialist für den Gelenkersatz am Knie. Er ist Hauptoperateur am Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung. Das Engagement von Doz. Klotz reicht weit über die klinische Patientenversorgung hinaus. In zahlreichen klinischen und experimentellen Untersuchungen hat sich Doz. Klotz mit dem Kniegelenk, den Erkrankungen und operativen Versorgungsmöglichkeiten beschäftigt.

Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

 

HIER FINDEN SIE MICH

Orthopädie und Unfallchirurgie – Marienkrankenhaus Soest

Marienkrankenhaus Soest

Chefarzt Orthopädie & Unfallchirurgie

0 29 21 / 391 - 45 90

SPRECHSTUNDENZEITEN

Täglich nach Vereinbarung