Meine Fachgebiete
Hier finden Sie ein Zusammenstellung meiner Fachgebiete und eine kurze Beschreibung zum jeweiligen Themenkomplex

Arthrose des Hüftgelenkes (Coxarthrose)

Was versteht man unter einer Coxarthrose?

Als Coxarthrose wird die Gesamtheit degenerativer Erkrankungen des Hüftgelenks ohne genaue Eingrenzung der Ursache verstanden. Bis zu 15% der Menschen über 55 Jahre zeigen in Röntgenaufnahmen bereits Anzeichen einer Arthrose des Hüftgelenkes. Somit ist die Coxarthrose die häufigste Arthrose der großen Gelenke. 40% der Patienten haben beidseits Schmerzen aufgrund der Coxarthrose. Wie bei allen Arthrosen wechseln sich auch bei der Coxarthrose akut schmerzhafte Phasen (aktivierte Arthrose) mit klinisch stummen Phasen (latente Arthrose) ab.

Ursachen einer Coxarthrose

Arthrose ist das Ergebnis unterschiedlicher biologischer und mechanischer Einflüsse, die eine irreversible Störung des dynamischen Gleichgewichts zwischen Auf- und Abbau  der Knorpelstruktur bewirken und damit die für Arthrose typisch Gelenkzerstörung einleiten. Es folgen Knorpelabbau, Gelenkentzündung und Knochenveränderungen. Der Patient nimmt dies als Anlauf- und Belastungsschmerz wahr und ist von einer zunehmenden Bewegungseinschränkung des Hüftgelenkes betroffen. Die Schmerzen sind zumeist in der Leiste oder Gesäßregion lokalisiert, strahlen jedoch häufig in den Oberschenkel bis hin zum Kniegelenk aus.

Therapie einer Coxarthrose

Die Therapie der Arthrose besteht aus präventiven und symptomatischen Maßnahmen. Darüber hinaus gibt es einige Wirkstoffe, welche Hinweise für eine knorpelschützende und knorpelregenerative Eigenschaften aufweisen.

Eine Arthrosebehandlung sollte die relevanten Faktoren Schmerzen, Funktionseinschränkungen und Strukturstörung jeweils gezielt angehen.

Dr. Klotz erarbeitet ein für Ihre Beschwerden individuell abgestimmtes Therapiekonzept. Dabei schöpft er sämtliche therapeutische Optionen und Erfolgstherapien aus und vermeidet alle nicht notwendigen Belastungen für Ihren Körper.

Künstliches Hüftgelenk bei Coxarthrose

Die Versorgung mit künstlichen Hüftgelenken ist ein verbreitetes und außerordentlich effektives medizinisches Behandlungsverfahren, mit welchem Patienten mit einer fortgeschrittenen Coxarthrose wieder Schmerzfreiheit, Mobilität und eine verbesserte Lebensqualität erreichen.

In Studien konnte gezeigt werden, dass der Gelenkersatz der Hüfte bei Patienten mit fortgeschrittener Coxarthrose, welche erfolglos mittels konservativen Therapieverfahren ausbehandelt wurden, die erfolgreichste orthopädische Operation ist.

Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse mit hoher Patientenzufriedenheit bei nur geringen Komplikationsraten wird der künstliche Hüftgelenksersatz in der Presse sowie der medizinischen Fachliteratur als „Operation des Jahrhunderts“ bezeichnet. Die dauerhafte Haltbarkeit der unterschiedlichen Implantate variiert, jedoch konnten inzwischen für Implantate mit bestimmten Material- und Designkriterien revisionsfreie Standzeiten von über 90 Prozent nach 15-20 Jahren aufgezeigt werden.

Künstliches Hüftgelenk für jüngere Patienten

Aufgrund von verbesserten diagnostischen Methoden, der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Implantate, Verankerungs- und Implantationstechniken sowie der guten Langzeitergebnisse ist es zu einer zunehmenden Ausweitung der Operationsindikation auf junge und körperlich aktive Patienten gekommen. Diese haben neben dem Ziel der Schmerzfreiheit und Langzeithaltbarkeit eine hohe Erwartungshaltung an das funktionelle Ergebnis der Operation. Dies gilt insbesondere für eine schnelle Genesung und die Möglichkeit der Wiederaufnahme der sportlichen Aktivität.

 

Doz. Klotz ist ein erfahrener Hüftchirurg. Er ist Hauptoperateur am Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung. Das Engagement von Doz. Klotz reicht weit über die klinische Patientenversorgung hinaus. In zahlreichen klinischen und experimentellen Untersuchungen hat sich Doz. Klotz mit dem Hüftgelenk, den Erkrankungen und operativen Versorgungsmöglichkeiten beschäftigt.

 

Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

HIER FINDEN SIE MICH

Neben meiner Tätigkeit als leitender Oberarzt im Universitätsklinikum Linz, betreibe ich meine Wahlarztordinationen in Linz und Wien. Dort berate ich Sie gerne ausführlich.

Termin Linz

Fadingerstraße 17, 4020 Linz, Österreich

Termin Wien

Ärztezentrum Wien Rahlgasse, Rahlgasse 1, 1060 Wien

ORDINATIONSZEITEN

Täglich nach Vereinbarung
Wir freuen uns auf Ihren Besuch

SIE FINDEN MICH AUCH AUF DOCFINDER